Sie sind hier: Wir stellen uns vor > Museum > 

Museum

"Es ist ein Brauch von alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör!"

Dieses Zitat Wilhelm Buschs war sicher nicht der Anlass, als im Jahre 1864 unser Vorfahre Carl Sack seine ersten Versuche mit der Herstellung von Likören unternahm.
Vielmehr waren es die herrlichen Waldbeeren und Bitterkräuter, die ihm von fleißigen Waldarbeiterinnen zum Kauf angeboten wurden.

Carl Sack hatte im selben Jahr eine "Specerey-Waaren-Handlung" eröffnet und beschäftigte sich mit dem Kauf und Verkauf von Gewürzen, Sämereien und Heilkräutern. Was lag näher, als die Beeren und Kräuter mit Weingeist haltbar zu machen und sie zu guten Likören zu verarbeiten?

Unser erstes Produkt war ein Heidelbeer-Likör. Im Laufe mehrerer Generationen konnten wir unser Angebot auf neun verschiedene Spirituosen erweitern.

In einem kleinen Drogerie- und Destillemuseum, das jederzeit – nach Voranmeldung – besichtigt werden kann, wird unsere Familien- und Betriebs­geschichte wieder lebendig.

Herbarium Willi Sack
Herbarium Willi Sack
Das Museum ist bis an die Decke gefüllt
Das Museum ist bis an die Decke gefüllt
Kaufmannsladen vor Drogerieregal
Kaufmannsladen vor Drogerieregal
alter Kupferfilter
alter Kupferfilter
Einnahmejournal von 1864
Einnahme- journal von 1864
Seite drucken
eMail senden